OP-Versorgung?
GO! Medizintechnik

Wir als erfahrener Express- und Kurierdienstleister in der Medizintechnik haben uns gut auf die Bedingungen vorbereitet, sodass sowohl für Notfälle als auch für geplante Operationen alles griffbereit ist. Wir sorgen für den schnellen, zuverlässigen Express-Versand und sicheres Handling entlang Ihrer Lieferkette für alle angeforderten Produkte, von ärztlichen Instrumenten über Herzschrittmacher, Implantate und Prothesen bis hin zu Untersuchungs‑ und Labordiagnostika.

Ein wichtiger Aspekt dabei: unsere Einbindung in Ihre Betriebsabläufe – damit Sie sich Ihren eigentlichen Aufgaben widmen können. Unser Spektrum an Möglichkeiten ist groß und bietet zahlreiche Mehrwertleistungen: Weil wir seit vielen Jahren für zahlreiche Firmen aus dem Medizintechniksektor tätig sind. Weil wir uns ganz auf Ihre spezifischen Anforderungen einstellen. Und weil wir über geschulte Mitarbeiter verfügen und regelmäßige Qualitätsaudits durchführen. Kurz: einfach, weil wir Medizintechnik-Versand können.

 

Ihre Vorteile

  • Zustellung direkt am Verwendungsort: auf der Station, an der OP-Schleuse etc.
  • effektive Unterstützung der Patienten durch individuell an Praxis-, Krankenhaus- und Homecareabläufe angepasste Services
  • reduzierte Aufwände für Verwaltung und Betriebskosten
  • geringere Bestandskosten durch Austausch-Service und
  • Retourenmanagement: verkürzte Umlaufzeiten von Mehrwegprodukten, Transportbehältnissen und medizintechnischen Geräten
  • Sicherstellung permanenter Produkt- und Warenverfügbarkeit
  • höchste Qualitäts- und Sicherheitsstandards mit geringsten Schadensquoten
  • flächendeckendes Netz an Emergency-Lägern inklusive individueller Lageroptionen, landesweite Notfallversorgung, innerhalb von 2 bzw. 4 h möglich


„Wir haben bis heute so gute Erfahrungen mit GO! gemacht, dass wir nahezu keine Reklamationsquote bei den Sendungen verzeichnen können. Vor allem die proaktiven Meldungen bei Verspätungen, bedingt durch äußere Einflüsse wie die Ver-kehrslage, erleichtern uns die Organisation und Abstimmung mit den Kliniken ungemein“

Marco Woltmann, Logistikmanager der Silony Medical Europe GmbH

Fallbeispiel:

Reibungslos in den Betriebsablauf integriert

Nichts in der Healthcare-Logistik verlangt mehr Expertise, als dringlich angeforderte, mitunter lebenswichtige Produkte zum festgelegten Termin zu liefern – an jeden Ort, zu jedem Zeitpunkt. Das gelingt nur, wenn die Logistik optimal in Kundenprozesse optimal integriert ist, Konzepte passgenau und Lösungen praktikabel sind. Und nicht zuletzt: wenn beide Geschäftspartner wissen, wie gute Kooperation funktioniert.

Ein Beispiel: Ein GO! Kunde produziert orthopädische, chirurgische Implantate und Instrumente sowie medizinische Ausrüstung. EU-weit gilt es, Krankenhäuser mit Produkten aus dem Portfolio dieses Marktführers auf dem Gebiet der Medizintechnik zu versorgen. Absolut zuverlässig natürlich, gerade bei den patientengenau gesteuerten Versendungen für fest terminierte OPs: Im OP sind die Patienten bereits vorbereitet. Wird von der eigentlichen Planung abgewichen, hat das schwerwiegende Folgen für den kompletten Ablauf.

Die Herausforderung ist also entsprechend groß. Zumal pro Monat mehr als 600 Sendungen anfallen – je nach Bedarf zugestellt im Rahmen der Services Express (Overnight und Worldwide) und als Direktfahrten. Zum Gelingen des anspruchsvollen Logistikprojekts trägt neben GO! der Hersteller selbst bei: Die medizinischen Boxen werden von ihm individuell vorkonfektioniert und mit eigenen Labeln versehen. Dabei machen interne Auftrags- und Setnummern der jeweiligen Instrumente alle Sendungen eineindeutig und damit klar unterscheid- und zuordenbar. Die Boxen stehen deutschlandweit an unterschiedlichen GO! Standorten zur Abholung bereit. Zuständige GO! Kuriere gleichen Stückzahl und Setnummern akribisch ab, um Verzögerungen frühzeitig ausschließen zu können. Die Zustellung erfolgt termingerecht. Und dank der Belabelung direkt auf die angegebene Krankenhausstation.