Ihre GO! Station
GO! EXPRESS & LOGISTICS Luxembourg S.à r.l.

20, rue des Peupliers
L-2328 Luxembourg

Tel. +352 260 937
Fax +352 270 489 00
luxembourg@general-overnight.com

Sensible Sendungen zuverlässig transportiert mit GO!

Für viele Menschen in Deutschland lässt sich die Familienplanung nicht oder nicht sofort erfüllen. In Deutschland ist fast jedes zehnte Paar zwischen 25 und 59 Jahren ungewollt kinderlos.¹ Dank moderner Medizin ist es heute möglich, mehr als einem Drittel aller Kinderwunschpatientinnen doch noch zur ersehnten Schwangerschaft zu verhelfen.² GO! Express & Logistics transportiert im Auftrag der Cryobank-München seit 2017 Samenspenden zu 130 zugelassenen Kinderwunschzentren und Arztpraxen in ganz Deutschland. Für diesen sensiblen Transport nutzt GO! spezielle Stickstoff-Transportbehälter, die die Samenspenden auf minus 170 Grad herunterkühlen.

Höchste Professionalität und Sorgfalt bei Samenspenden

Die Cryobank-München wurde 1983 gegründet und ist von der bayerischen Staatsregierung als zugelassene Gewebebank zertifiziert. Seit nunmehr 35 Jahren ist sie auf die Konservierung und Lagerung von männlichen Samenzellen spezialisiert. Die sorgfältige und verantwortungsbewusste Auswahl von Spendern für Paare, die für die Erfüllung ihres Kinderwunsches auf eine Samenspende angewiesen sind, ist absolute Vertrauenssache und gehört ebenfalls zu den Leistungen der Bank. Ein weiteres Kompetenzfeld ist die Eigenspende, eine Präventionsmaßnahme für die Sicherung der eigenen Fortpflanzungsfähigkeit. Bei der Kryokonservierung werden die Spermien in flüssigem Stickstoff zwischen minus 170 und minus 196 Grad tiefgefroren. Durch dieses Verfahren kann die Lebensdauer der Spende – und damit die für die Zeugung biologisch wichtigen Funktionen – um viele Jahre verlängert werden.

Ein hochqualifiziertes Team aus Ärzten und Psychologen, Pharmazeuten und Biologen berät die Kinderwunschpaare und Eigenspender. Die Cryobank arbeitet entweder mit dem eigenen Kinderwunschzentrum zusammen oder die Samenspenden werden an andere Kliniken bzw. Arztpraxen transportiert und ausgelagert.

Sicherer und dokumentierter Transport selbstverständlich

Um die sensiblen Samenzellen professionell und zuverlässig zu transportieren, nutzt GO! Express & Logistics für die Cryobank spezielle Transportbehälter, die die Samenzellen auf minus 170 Grad herunterkühlen. Eine lückenlose Kontrolle ist durch einen Temperaturlogger, der die Temperatur in den Spezialbehältern über 96 Stunden dokumentiert, sichergestellt. Bei der Zustellung wird die angezeigte Temperatur erfasst und an den Customer Service von GO! München übermittelt, um die Einhaltung des korrekten Temperaturbereichs vor Ort zu dokumentieren. Nach der Entnahme der Samenspende werden die Cryobehälter zu GO! zurückgeführt, wo die Temperaturdaten der Logger ausgelesen und dokumentiert werden. Anschließend erfolgt die Rückführung zur Cryobank, wo sie erneut eingesetzt werden können. Der Transport der Sendungen erfolgt überwiegend deutschlandweit im Overnight-Service oder vereinzelt innerhalb Münchens per Direktfahrt. „Wir sind mit der Wahl unseres Logistikdienstleisters GO! sehr zufrieden. Aufgrund des persönlichen Kontakts zur Station, des reibungslosen Ablaufs und der kompetenten Fahrer und Mitarbeiter, die für uns zuständig sind, würden wir uns immer wieder für GO! entscheiden. Es handelt sich ja um sehr sensibles Transportgut, das äußerst zuverlässig transportiert werden muss“, so Dr. Wolf Bleichrodt, Gründer und ärztlicher Leiter der Cryobank-München.

Strenge Regularien und Expansion ins benachbarte Ausland

Immer strenger werdende regulatorische Anforderungen entlang des gesamten Kryotransfers machen auch den Transport zu einem überaus wichtigen Teil der Prozesskette. Dank des GO! Netzwerkes mit über 100 Stationen wird GO! dem erhöhten Sendungswachstum mit der gewohnten Zuverlässigkeit gerecht. Grundsätzlich sind Lieferungen an Zentren mit einer entsprechenden Zulassung in benachbarten europäischen Ländern ebenfalls möglich.

 

Sie können den Anwenderbericht zur Cryobank hier  herunterladen.

Über die Cryobank-München

Die Cryobank-München wurde 1983 von Dr. Wolf Bleichrodt gegründet und hat sich mit mehreren Kompetenzfeldern einen Namen gemacht. Die Konservierung und Lagerung von männlichen Samenzellen gehört ebenso dazu wie die sorgfältige und verantwortungsvolle Auswahl von Spendern für Paare, die auf eine Samenspende angewiesen sind. Auch die Eigenspende als Präventionsmaßnahme für die Sicherung der eigenen Fortpflanzungsfähigkeit wird angeboten. Die Cryobank ist als Gewebebank durch die Regierung von Oberbayern zugelassen.

¹ Quelle: Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

² Quelle: Deutsches IVF-Register e.V.